Ein Friedrichshafen für alle Generationen

Das Kommunalwahlprogramm des FDP Ortsverbands Friedrichshafen 2019

Kommunalpolitik muss alle Mitbürger und Mitbürgerinnen im Blick haben. Eine Stadtgesellschaft lebt vom Miteinander und der Begegnung. Viele ehrenamtlich Engagierte leisten hier wertvolle Beiträge, wie z. B. unsere freiwillige Feuerwehr.


Die zahlreichen Sportvereine sorgen für ein vielfältiges Sport- und Bewegungsangebot, welches durch das Gesundheitsprogramm der Volkshochschule ergänzt wird. Als Highlight kommt 2019 das neue Sportbad hinzu. Ein ebenso wichtiger weicher Standortfaktor ist ein breites, vielfältiges kulturelles Angebot in unterschiedlichen Genres. Friedrichshafen ist breit aufgestellt mit Kulturbüro, Graf-Zeppelin-Haus, Kiesel, Medienhaus K42, Bahnhof Fischbach, Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen und den Museen. Dieses Angebot gilt weiterhin zu fördern und zu entwickeln. Gleiches gilt für Musikvereine, Chöre, Theatergruppen usw. Die neu begründete Kulturtafel ermöglicht die Teilhabe aller Häfler.


Dank Zeppelin-Stiftung gibt es in Friedrichshafen vielfältige Möglichkeiten benachteiligte Mitbürger/Innen zusätzlich zu
unterstützen, was für den sozialen Frieden sehr förderlich ist.


Wir Freien Demokraten werden den Aufbau eines Quartiersmanagements in Friedrichshafen unterstützen und die Fortsetzung der vorbildlichen Bürgerbeteiligung. In allen Stadtteilen ist auf Nah- und Grundversorgung (Lebensmittel, Ärzte usw.) zu achten. Ziel ist die Stadt der kurzen Wege, das reduziert automatisch den Autoverkehr. Kontinuierlich verfolgen werden wir auch das Thema barrierefreie Stadt zusammen mit dem Behinderten-Beauftragten.


Die Barrierefreiheit ist im gesamten Stadtgebiet wichtig, ein besonderer Fokus muss auf der Innenstadt und dem Stadtbahnhof liegen. Der Stadtbahnhof ist der wichtigste Knotenpunkt für Bus und Bahn. Die dort fehlenden Aufzüge sind ein jahrelanges Ärgernis, welches der Bahn anzulasten ist. Mit der Elektrifizierung der Südbahn werden die Bahnverbindungen attraktiver werden.


Zu einer modernen Strecke gehört auch ein moderner Bahnhof. Auch der Busbahnhof am Stadtbahnhof ist überholungsbedürftig. Busreisende stehen dort sprichwörtlich im Regen. Erste Planungen liegen vor. Die vorhandene Fläche ist optimal zu nutzen für eine ausreichende Zahl von Bussteigen mit Wetterschutz.